Home

Forum

Gästebuch

Homepage Handballabt.

Homepage TB St. Johann

Links

 » Startseite

Mannschaften

 » B-Jugend

 » C1-Jugend

 » C2-Jugend

 » D1-Jugend

 » D2-Jugend

 » E-Jugend m

 » E1-Jugend w

 » E2-Jugend w

 » Minis

 » Superminis

News

 » Aktuell

 » Archiv

Verein

 » Vorstand

 » Satzung

 » Beitrittserkl.

 » Werbung

 » Kontakt

Veranstaltungen

 » Robinsondorf

 » Weihnachtsfeier

Jahresinfo

 » 1999

 » 2000

 » 2001

 » 2002

Sonstiges

 » Suchmaschine


 

 

 zurück zur Auswahl:  

Freundeskreis

Aktuell

 Heft 2 Nov. 1999

 

 

Aus dem Inhalt:

Aus den Mannschaften:

Sonstiges:

Grußwort des 1. Vorsitzenden

C-Jugend

D-Jugend

E1-Jugend

Handbälle für Ihr Kind

E2-Jugend

TBS Kappe

Minis

Einladung z. Weihnachtsfeier

Superminis

Impressum

Haben Sie schon die neue TBS-Kappe für sich oder Ihr Kind?

 

Nein? Dann aber schnell!

Die Kappe ist rot, trägt vorne im Siebdruckverfahren den Aufdruck: TBS Saarbrücken Handball. Sie ist auf jede Kopfgröße einstellbar.

Gegen eine Spende von 10,-- DM an den Freundeskreis der Handballjugend kann sie erworben werden.

Unterstützen Sie die Jugendarbeit mit dem Erwerb einer Kappe. Die Jugendhandballer und auch der Freundeskreis sind Ihnen dankbar.

Grußwort des 1. Vorsitzenden des Freundeskreises der Handballjugend des TBS Saarbrücken e.V., Stefan Klaes

Liebe Spielerinnen und Spieler, liebe Mitglieder, liebe Freunde des Handballsports beim TBS,

zwei Monate sind nun seit Herausgabe des ersten Aktuell-Heftes vergangen. Der Spielbetrieb der einzelnen Mannschaften hat begonnen, wobei unsere Mannschaften es schwer haben werden, da sie in den einzelnen Qualifationsrunden, gegen spielstarke und vor allem jahrgangsältere Gegner spielen müssen.

Es ist aber schön zu sehen, mit welchem Engagement die Spieler trotz hoher Niederlagen an die Spiele herangehen. Schön ist auch zu sehen, dass die Eltern mit ihren Kindern mitfiebern und diese anfeuern. Einen herzlichen Dank nochmals hierfür.

Der Vorstand des Freundeskreises ist hart am arbeiten. Dies bekommt zwar fast keiner mit, da immer noch viele glauben, das Umfeld mit Festen, Turnieren und Weihnachtfesten, kommt vom TB St. Johann selbst. Die hauptsächliche Unterstützung und Arbeit, an der sich auch Ihr Kind erfreut, kommt von uns!

So konnte im Spätsommer ein Grillfest für die E-Jugend organisiert werden. So konnten für unsere Aktuell-Hefte und vor allem die Jahresinfo, die zur Weihnachtsfeier erscheint, viele Werbepartner gefunden werden. Die Weihnachtsfeier ist im groben auch schon organisiert. Die Geschenke sind schon ausgesucht und werden in Kürze bestellt. Für eine Jugendmannschaft wurde ein Satz Trikots zur Verfügung gestellt. Ein zweiter Satz wird noch folgen, da die Handballabteilung den seit Februar versprochenen Satz noch nicht erbracht hat.

Sie sehen, es wird viel getan. Vielleicht wollen Sie auch ihre Kinder und vor allem uns unterstützen, in dem Sie Mitglied werden. Vor allem aktive Mitglieder, die uns bei der Organisation unterstützen, bräuchten wir dringend. Also, nichts wie ran an die Stifte und die Beitrittserklärung ausfüllen.

Mit sportlichen Gruß, Stefan Klaes

Aus den Mannschaften

Die Spielrunde läuft. Es geht vorwiegend darum, die Leistungsstärke der einzelnen Mannschaften festzustellen, um dann die Gruppen nach Spielstärke einzuordnen.

Unsere Mannschaften haben dabei einen schweren Stand, da sie zu den jüngeren Jahrgängen zählen und viel Lehrgeld zahlen müssen. Dieses wird sich aber nächste Saison ändern, da sie dann fast geschlossen zusammen bleiben.

Nachstehend erhalten Sie, soweit sie bei Redaktionsschluss vorlagen, kleine Zwischenberichte bzw. Spielberichte, Ergebnisse und Tabellen der einzelnen Mannschaften.

C-Jugend

Die C-Jugend der Spielgemeinschaft 1. FC Saarbrücken/TB St. Johann hat einen schweren Stand in ihrer Gruppe. Nach Angaben des Trainers, Herrn David, liegt dies ausschließlich an der Unerfahrenheit der jahrgangsjüngeren Spielern. Die meisten Gegner sind einen Jahrgang älter und eingespielt.

Trotzdem konnte ein Spiel gewonnen werden. Die Jungs sind jedoch voll motiviert und bis zum Schluss auf Tore aus.

Der Kader umfasst 15 Spieler, acht davon vom TBS.

Drücken wir den Jungs die Daumen.

D-Jugend

HC Fischbach - TBS Saarbrücken: 26:6

Einen schweren Stand hat unsere D - Jugend in dieser Saison, mit vielen Höhen, Tiefen und Niederlagen.

So auch leider im Spiel gegen Fischbach, das trotz starkem Einsatz leider mit 6:26 verloren wurde.

Durch kleine Fehler gab man das Spiel aus der Hand und verlor die erste Halbzeit recht deutlich.

Nach der Pause wurde das Spiel abwechslungsreicher, unsere Mannschaft konnte jetzt gut mithalten und die Halbzeit war ausgeglichen.

Die Zuschauer, fast alle vom T B S, waren zufrieden mit ihrer Mannschaft und dem Spiel.

In den kommenden Wochen gibt es noch viele interessante Spiele und ich hoffe auch viele Siege für die Mannschaft .

Noch ein Danke an die Eltern, die uns Trainer immer unterstützen.

 

TBS Saarbrücken - ATSV Saarbrücken: 7:31

Auch gegen den ATSV gab es nichts zu ernten. Die Alters- und körperlichen Unterschiede sind doch erheblich. In den Reihen stehen aber auch Ausnahmehandballer, die nur schwer zu bremsen sind.

Auffallend, wie immer, der ständige Wille nicht aufzugeben und so viele Tore wie möglich zu werfen. Kompliment Jungs! Andere würden den Kopf in den Sand stecken, aber ihr beweist eine tolle Moral.

E 1 - Jugend

Bericht vom Volksbanken-Cup

Die zweite Runde des Volksbanken-Cup wurde am Sonntag, den 24.10.1999 in Spiesen-Elversberg ausgetragen.

Die Gegner waren HG Saarlouis, HSG Ottweiler und der Gastgeber Spiesen-Elversberg.

Die Anfahrt nach Spiesen war sehr aufregend, denn der TBS kam mit insgesamt 9 Autos, voll mit Spielern und Zuschauern (Eltern und Verwandte), an. Die ganze Mannschaft war sehr aufgeregt und das war ihr Untergang das ganze Turnier lang. Durch viele Abspielfehler wurden die Spiele verloren. Aber Trotz allem hielt die Mannschaft zusammen, was ein gutes Zeichen für die Zukunft der Mannschaft und ihre Kameradschaft ist.

Mein Fazit aus diesem Turnier ist: Es gibt noch etwas zu tun, für den Trainer und die Spieler.

Jetzt können wir uns wieder auf die Meisterschaft konzentrieren.

Einen großen Dank an unsere Zuschauer, die uns immer unterstützten.

 

TBS Saarbrücken - HSG Dudweiler/PSV Saar:

Das Spiel wurde mit 2:0 Punkten und 0:0 Toren für den TBS gewertet, da der Gegner nicht angetreten ist.

 

Friedrichsthal/Bildstock gegen TBS Saarbrücken:

Das Spiel gegen die HSG Friedrichsthal/Bildstock (Fri/Bi) ist leider auch ausgefallen. Die Mannschaft von Fri/Bi hat ihre E-Jugend vom Spielbetrieb zurückgezogen. Leider wurde diese Mitteilung vom HVS (Handballverband Saar) oder vom TBS (Handballabt. Poststelle) nicht weiter gereicht.

Dadurch sind die Mannschaft vom TBS und die Zuschauer mit insgesamt 9 Autos nach Fri/Bi angereist. Die Verwunderung war groß, als die Halle zu und der Gegner nicht da war. Durch Recherchen in einer anderen Halle in Fri/Bi haben wir feststellen müssen, dass der Weg umsonst war.

Aber trotz allem Ärger der Kinder , Eltern und des Trainers wurde beschlossen, in die Bruchwiese zu fahren, um dort die E2 lautstark zu unterstützen. Diese mußten ihr Spiel gegen den ATSV bestreiten.

 

TBS Saarbrücken gegen HC Quierschied:

Das letzte Spiel gegen Quierschied war leider mit einer Niederlage ausgegangen.

Die Mannschaft konnte ihre Überlegenheit, von der Größe her, nicht ausnutzen und wurde von den schnellen Quierschiedern überrannt. Die Quierschieder sind ein eingespieltes Team und sehr ballsicher. Zwischen den Pfosten der Quierschieder stand auch ein sehr starker Torwart, der fast alles hielt, was auf seinen kasten kam.

Das Spiel wurde klar mit 2 : 9 Toren verloren.

Die Zuschauer vom T B S standen aber hinter der Mannschaft und der Beifall am Ende wahr groß.

Ulli Schröder übernahm das Amt des Schiedsrichter da kein Offizieller erschienen war. Danke für diesen Einsatz.

(Bericht Trainer Stefan Klaes)

E 2 - Jugend

TBS Saarbrücken - HG Saarlouis III 13:10

Im 2. Spiel der erste Sieg. Endlich konnte der Trainer aus den Vollen schöpfen (13 Spieler/innen insgesamt). Nach der Auftaktniederlage gegen den ATSV (wo wir nur 7 Spieler hatten), konnte man heute schon sehen, wenn die Auswechselbank gut besetzt ist, kann man Probleme, die bei einigen jungen Spielern/innen noch aufgrund ihres Alters bestehen, sehr gut ergänzen. Unsere etwas größeren, wie Benjamin, Rouven, Adrian und Felix (6 Tore) spielen immer besser zusammen und binden die jüngeren auch jetzt öfter in den Spielaufbau ein.

Der Halbzeitspielstand von 5:5 zeigt, dass es bisher ein ausgeglichenes Spiel war. Anfangs der 2. Halbzeit kam unsere stärkste Phase und wir zogen auf 12:5 davon. Bei diesem beruhigendem Vorsprung konnte der Trainer den Älteren eine Verschnaufpause gönnen und die Jüngeren zeigten, dass sie hervorragend kämpfen können und verteidigten die Führung bis zum Endstand von 13:10. Das Publikum auf der Tribüne feierte die Sieger mit viel Beifall.

 

HSV Merzig-Hilbringen II - TBS Saarbrücken: 15:7

Der 3. Spieltag begann mit einer Hiobsbotschaft nach der anderen für den Trainer. Absage nach Absage wegen Verletzung, Krankheit und diversen Feierlichkeiten ließen unseren Kader auf 8 Spieler schrumpfen. Wir mußten uns 2 Spieler der E1 ausleihen, die uns auch noch im nächsten Spiel unterstützen werden. Außerdem hatte der Trainer beinahe einen Spieler vergessen mitzunehmen und mußte nach kurzem Aufenthalt am Treffpunkt noch mal schnell nach Hause, denn da wartete noch Jan Paulus. Nun aber zum Spiel. Der Kampfgeist ist immer noch ungebrochen und wir konnten den Gegner ein ums andere Mal den Ball ausspielen. Allerdings hatten wir heute erhebliche Probleme den Ball nach vorne in den gegnerischen Torraum zu befördern. Wenn wir es mal geschafft hatten, konnten wir die Torchancen selten nutzen.

Dennoch hat in diesem Spiel unser Kleinster (Julian) sein allererstes Tor geworfen, indem er sich den Ball am gegnerischen Kreis erkämpfte und "eiskalt" am verdutzten Torwart vorbei versengte Felix, unser Torwart, hat viele Bälle gehalten, konnte aber gegen die Tempogegenstöße der Merziger nichts ausrichten. Zu diesem Auswärtsspiel haben viele Eltern und Opas die Kinder begleitet, bei denen ich mich bedanken möchte, besonders jedoch bei Benjamin und seiner Mutter, der trotz Verletzung den weiten Weg nach Merzig antrat, um seine Mannschaft moralisch zu unterstützen (ein würdiger Kapitän!).

 

TBS - ATSV Saarbrücken 2: 7:9

Nach längerer Spielpause (seit Mitte September) war am 31.10.99 wieder Anwurf.

Da der eigentlich vorgesehene Schiedsrichter nicht erschien, übernahm Uli Schröder diese Position. So hatte er die schwierige Aufgabe - die er souverän löste - auf der einen Seite unparteiisch zu entscheiden, auf der anderen Siete die eigene Mannschaft zu führen.

Die Mannschaft des TBS begann druckvoll, mußte jedoch nach knapp 5 Minuten das erste Tor hinnehmen. Trotz guter, geschlossener mannschaftlicher Leistung vergrößerte sich der Rückstand um ein weiteres Tor. Die erste Halbzeit endete 4:6.

In der zweiten Halbzeit konnte der TBS dem etwa gleichstarken Gegner Paroli bieten, jedoch den Rückstand nicht mehr aufholen. Am Ende stand es 7:9.

Ein glänzend aufgelegter Felix im Tor sowie das gute Mannschaftsspiel verhinderten einen größeren Rückstand.

Als Torjäger zeichnete sich Rouven (5 Tore) aus. In seinem ersten Spiel warf Jens sein erstes Tor.

(Bericht von Wolfgang Heinig)

 

HG Saarlouis gegen TBS Saarbrücken: 12:12:

Spielanpfiff war am 6.11.1999 um 14.00 Uhr in der Stadtgartenhalle Saarlouis. Wie schon im letzten Punktspiel gegen den ATSV Saarbrücken setzte sich die enorme Teamarbeit unserer Mannschaft (TBS E2) fort. Durch hervorragendes Zusammenspiel gelang es dem TBS in den ersten 3 Minuten mit 2 Toren in Führung zu gehen. Dies gab unseren Spielern so große Motivation, dass sie diese Führung bis zur Halbzeitpause auf 4 Tore ausbauen konnten (6:10)

Gleich in der 2. Hälfte überraschte der HG Saarlouis III mit langen Pässen und konnte auf 10:10 gleichziehen. Diese Situation wurde von unserer Mannschaft zwar sehr schnell durchschaut, wiederrum jedoch schien in den ersten 15 Minuten nach der Halbzeit das gegnerische Tor wie zugemauert. Man scheiterte an Pfosten, Latte und dem starken Torwart aus Saarlouis.

Dann jedoch platzte bei uns der Knoten und es gelang den Spielern des TBS in den letzten 5 Minuten wieder die Führung zu übernehmen (11:12) und es traf unsere Mannschaft sehr hart, als der HG Saarlouis in den letzten Sekunden durch einen Konter dann doch noch den Ausgleich erzielte (12:12).

Es war ein sehr spannendes Spiel, das auch die mitgereisten Fans von den Plätzen riss.

Es spielten: Rouven, Adrian, Benjamin, Julian, Daniel, Felix M., Evelyn, Moritz, Jan W., Dennis und Jens

(Bericht von P. Metzger)

Minis

Miniturnier beim ATSV :

Der ATSV Saarbrücken lud am 22.8.1999 zu seinem 6. Handballturnier im Freien ein. Der TBS Saarbrücken hatte neben der E-Jugend auch die Minis angemeldet. Leider waren nur sieben Minis dem Aufruf ihrer Trainerinnen gefolgt. Anfängliche Befürchtungen, dass es nichts zu ernten gab, wurden schnell widerlegt. Gegen die älteren Minis des ATSV und der HSG Dudweiler/PSV Saar wehrte man sich tapfer. Die Spiele gingen 2:6 bzw. 2:8 verloren. Trotzdem zeigten unsere Minis starke Ansätze.

Diese Ansätze wurden dann mit Unterstützung der zahlreichen Eltern auch in Tore gegen den ATSV 2 umgesetzt. Man gewann unter großem Jubel mit 4:1. Im letzten Spiel trennte man sich 6:6 gegen den TV Neuweiler. Erwähnenswert ist noch, dass der TBS mit fünf Mädchen angetreten ist.

 

Hallen-Miniturnier beim ATSV:

Dem Aufruf des ATSV waren neben den eigenen Minis noch 5 weitere Mannschaften gefolgt. Es traten der ATSV, Überherrn, Wellesweiler, Fischbach, Dudweiler und der TBS an.

Auf einem Spielfeld spielte jeder gegen jeden. Es pfiffen drei D-Jugendspieler, die ihre Aufgabe tadellos lösten. Heute wurde von der Turnierleitung ausgegeben, dass keine Tore mitgezählt bzw. aufgeschrieben werden. Alle Kinder sollten Gewinner sein. So war es auch ein schönes Turnier. Der TBS trat mit einer sehr jungen Mannschaft an und hatte kaum Chancen. Andere Mannschaften hatten deutlich ältere Mini(?)-Spieler an Bord. Aber ein Spiel konnte trotzdem gewonnen werden. Erstaunlich, was unsere jungen "Mädels" drauf hatten. Es war schon clever wie die beiden jüngsten (5 Jahre) den Ball hielten und verteilten.

Es spielten: Jessica Sold, Saskia Klaes, Freddi König, Tobias Lorscheider, Jennifer Hirtzel, Evelyn Faivre, Katrin Schröder, Natalie und Christopher Stroisch sowie Paul Linn.

Der Turnierleitung um Familie Guldner ein großes Lob. Das Turnier war schön.

Einige unserer Spieler/-innen erhielten nach dem Turnier eine Extra-Belohnung: Sie durften mit ihren Eltern ins Mc Donalds.

 

Vorschau ins nächste Jahrtausend im Minibereich

Im Februar wird unser nächstes Miniturnier stattfinden, genauer gesagt am 05.02.2000.

Beginn des Turniers ist um 15.00 Uhr und geht bis ca. 18.00 Uhr .

Mit 12 Mannschaften wird das Turnier eines der Größten sein, das der Freundeskreis je ausrichten wird.

Zur Besetzung des Turniers konnten die Trainer ( Steffi Schröder und Nicole Klaes ) schon Auskünfte geben. Zugesagt haben u.a. der ATSV Saarbrücken, Assweiler und Saarlouis.

Der Freundeskreis hofft auf die zahlreiche Unterstützung seiner Freunde und die Eltern unserer Jugend.

Ein Dank im voraus an alle Helfer.

Superminis

Von den Superminis gibt es leider noch nichts positives zu vermelden. Trainerin Monika Sold hat immer wieder andere und neue Kinder im Training. Wenn die Kinder, die zum Stamm gehören jedes Training da wären, würden auch neue Kinder wieder ins Training kommen. So ist es bei 3 bis 5 Kindern immer schwer, Neulinge zu begeistern. Hoffen wir, dass es bald besser wird.

Sie suchen einen Handball für Ihr Kind?

Wir vom Freundeskreis helfen Ihnen bei der Besorgung!

 

Sprechen Sie uns an!

 

Wir haben Prospekte von diversen Firmen (Hummel, Adidas, Jako usw.)

Außerdem geben wir gerne unsere Prozente von 20 % an Sie weiter. Aber das ist noch nicht alles! Wir bestellen Ihnen den Ball und holen ihn auch noch ab!

Was tun wir nicht alles für unsere Jugendhandballer!

 

Sprechen Sie uns an: Freundeskreis der Handballjugend des TBS Saarbrücken e.V., Stefan Klaes: Tel.: 0681/9389178

Einladung

 

Zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier laden wir alle unsere Kinder, die Eltern, Verwandte, Freunde, Gönner und Spender herzlich ein.

 

Wie jedes Jahr findet die Weihnachtsfeier im Foyer der Bruchwiesenhalle statt.

 

Datum: Dienstag, der 14.12.1999

Uhrzeit: 15.00 Uhr

 

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Bringen Sie bitte pro Person Ihr Kaffeegedeck mit.

 

Ein buntes Rahmenprogramm mit einer Kinderolympiade wird Sie und die Kinder unterhalten.

 

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen.

Impressum:

V.i.S.d.P.: Freundeskreis der Handballjugend des TBS Saarbrücken e.V.

Redaktion: Frank Sold

Textbeiträge: Stefan Klaes, Steffen Zenner, Ulrich Schröder, Frank Sold, P. Metzger, Wolfgang Heinig

Fotos: Frank Sold

Beiträge bitte senden an:

Frank Sold

Albert-Weisgerber-Allee 71

66386 St. Ingbert

Fax: 0681/57098 oder per EMail an:

[email protected]

zurück zum Seitenanfang

zurück zur Auswahl:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©2003 Freundeskreis der Handballjugend

 

 

Besucher waren hier