Weihnachtsfeier der D1-Jugend: Freitag ,20.12.2002, Bruchwiesenhalle:

Die D1 der JSG 1. FC/TBS Saarbrücken forderte im letzen Spiel des Jahres und im Rahmen der Weihnachtsfeier ihre Eltern zu einem Vergleich heraus. Da viele der Eltern vorher nie aktiv Handball gespielt haben und die Regeln nur von der Tribüne als Zuschauer gelernt hatten  haben wir noch einen ganz neutralen Schiedsrichter eingeladen. Herr David vom 1.FC Saarbrücken pfiff auch regelgerecht und leitete das Spiel sehr gut .Er kam ohne Verwarnungen , gelbe und rote Karten aus. Die Erwachsenen bestimmten am Anfang das Spielgeschehen durch schnelle Tempogegenstöße und konnten auch mit 2 Toren etwas absetzen .Doch die Jugendlichen bekamen das Spiel mehr und mehr durch ihren unbändigen Kampfgeist in den Griff, und so führten sie zur Halbzeit mit 9:6.

Zur 2.Halbzeit konnten auf der Seite der Eltern  nicht mehr alle teilnehmen und die D 1 , die fast vollständig war machte durch viele Einzelaktionen und überlegene Kondition auch wieder viele Tore .Da in der D 1 alle 5 Minuten komplett gewechselt wurde kam ein richtiges Zusammenspiel nicht mehr zustande und die Erwachsenen konnten durch ihre Größe den Kindern immer wieder den Ball abholen und zum Endstand von 16:16 ausgleichen.

Für die  Erwachsenenmannschaft traten an: Herr Janes, Herr Grossmann, Herr Lampen, Herr Stephan, Herr und Frau Heinrich, Frau Arz, Herr Forchner. Als Trainertrio waren noch Frau Nalbach, Frau Bach und Herr Weber anwesend.

In der D 1 kamen zum Einsatz: Marie Nalbach, Jessica Heinrich, Rouven Stephan, Jens Janes, Joschka Grossmann, Joseph und Philipp Bach, Benjamin Rousieres, Felix Lampen, Luca Forchner, Fritz Weber, Raphael Arz  und Florian Schröder

Zur 3.Halbzeit kam es nach einer kleinen Ansprache des Trainers und die Ausgabe der Geschenke an die Kinder .Alle Kinder waren begeistert von den praktischen Rucksäcken ,den Kekshäuschen und der Jahresinfo des Freundeskreis ,die der Freundeskreis als Weihnachtsüberraschung ausgesucht hatte. Hierfür noch ein riesen großes Dankeschön an die Familien Klaes, Becker und Sold, die diese Geschenke ausgesucht und bestellt haben ,was mit einigen Stunden intensiver Arbeit für den Förderverein eigentlich immer im Hintergrund bleibt.

Beim gemütlichen Beisammensein wurden dann auch noch einige Aktivitäten für das nächste Jahr geplant und besprochen wie zum Beispiel noch mal eine Radtour als Abschlussfahrt nach der Saison und ein Rückspiel Eltern gegen ihre Kinder.

Bericht: Ulrich Schröder