TBS Saarbrücken

Handballabteilung

Archiv für die Kategorie ‘3. Damen’

Feldhandball für Frauen erfunden!

28.7.2012 By TBeeS-Presse

Tolle Atmosphäre beim Großfeldhandballspiel der Damen am Freitagabend auf dem Waldhaussportplatz TBS Saarbrücken. Insgesamt 32 Spielerinnen der Damen 1,2 und 3 sowie der RPS A- und B-Jugend des TB St. Johann Saarbrücken (TBeeS) spielen Feldhandball!!

Ein Blick zurück in die Sportgeschichte zeigt, dass Feldhandball der eigentliche Einstieg für Frauen in den Handballsport war.

In den zwanziger Jahren wurde Feldhandball als Fußballalternative für Frauen zum Volkssport. 1917 wurden die ersten offiziellen Handballregeln für Frauen formuliert. Erst 2 Jahre später wurde das Regelwerk auch für Männer ergänzt!

Camp in Bad Sobernheim aufgeschlagen

7.6.2012 By Voha

Die Damen und die weibliche A-Jugend nehmen an diesem Wochende an dem traditionsreichen Turnier in Bad Sobernheim teil. Nach vielen Planungen konnte gestern das Camp der TBeeS aufgeschlagen und bezogen werden.

Wir wünschen allen Beteiligten viel Spaß und Erfolg!

+28
0
  

Damen 3 – Starke Leistung zum Saisonabschluss

8.5.2012 By Nicole

Am Samstagabend bekam es unsere 3. Damenmannschaft zum Saisonabschluss mit dem Tabellenletzten aus Malstatt zu tun. Unsere Mannschaft hatte sich fest vorgenommen den Gegner nicht zu unterschätzen, hatten die „Molschder“ doch zuvor gegen Holz ihren ersten Punkt überhaupt in dieser Spielzeit geholt. Extra Motivation lieferte die Tatsache, dass mit einem Sieg die Möglichkeit bestand die Saison noch auf Platz 8 zu beenden. Entsprechend konzentriert gingen unsere Mädels von Beginn an zu Werke und schon nach wenigen Minuten war auch dem Letzten in der Bruchwiesenhalle klar, wer hier als Sieger vom Platz gehen wird.

Damen 3 – Es hätte besser kommen können

4.5.2012 By Nicole

Am vergangenen Sonntag bestritt die 3. Damenmannschaft des TBS ihr letztes Auswärtsspiel der Saison gegen den TV Altenkessel II.
Gleich zu Beginn schlichen sich in der Abwehr der Gäste zahlreiche Fehler ein und das Angriffsspiel gestaltete sich sehr träge: Unnötige Pass- und Technikfehler führten zu Gegenstößen seitens der Gastgeber, welche einen Halbzeitstand von 9:4 zur Folge hatten.
In der zweiten Halbzeit konnten die Spielerinnen des TBS die vom Trainer angesprochenen Fehler leider nur teilweise verbessern, sodass immer ein Mindestabstand von 5 Toren zum TV Altenkessel blieb. Die „hellen Momente“ des TBS, in denen die Spielerinnen zeigten, was sie wirklich können, waren viel zu selten und vor allem zu kurz: Kaum fingen sie an, das Spiel flüssiger zu gestalten, wurden die Spielerinnen „rückfällig“ und ließen erneut einen Fehler nach dem anderen zu. Somit endete das Spiel 20:9 für den TV Altenkessel.

Von Beginn an war es ein optisch ausgeglichenes Spiel in der Bruchwiesenhalle. Minutenlang stand es 1:1, ehe sich Spiesen/Elversberg relativ deutlich absetzen konnte. Wie schon angedeutet, lag dies nicht an großer Überlegenheit, sondern eher an der schwachen Chancenverwertung unseres Teams. Beste Möglichkeiten wurden ausgelassen, was sich nach ca. 15 Minuten in einem deutlichen 2:5 Rückstand widerspiegelte. Die Mädels ließen sich nicht entmutigen, spielten weiter motiviert nach vorne und kamen in den Folgeminuten zu einer Feldüberlegenheit, die sich nun endlich auch in Torerfolgen niederschlug. Bis zur Pause konnte man das Spiel von nun an offen gestalten, bei einer besseren Chancenverwertung wäre gewiss noch mehr drin gewesen als weiterhin ein 3 Tore Rückstand (Halbzeit 6:9).

Am Dienstag bestritt die dritte Mannschaft der TBS-Damen ihr Nachholspiel gegen den TuS Riegelsberg:

Mal wieder fing das Spiel am späten Sonntagabend an, was in der Vergangenheit zu einigen Unkonzentriertheiten führte. Dennoch ging man hochmotiviert an die Sache heran. Man wollte gewinnen und zeigte dies auch ab der ersten Minute.

Bis zur 15. Minute war das Spiel noch ausgeglichen. Der TV Holz konnte mehr oder weniger mithalten.

Doch zog man schnell mit 3 Toren davon. Dem TV Holz war anzumerken, dass sie von Angriff zu Angriff immer nervöser wurden, da unsere Abwehr kompakt stand. Nach Positionswechsel von Jessica Heinrich ging das Spiel sehr flüssig von der Hand. (Von nun an wird nur noch auf der Mitte trainiert ). In die Pause verabschiedete man sich mit einem Stand von 10:5.

Geschafft erster Sieg der Damen III

13.12.2011 By Nicole

"Training" am Tag davor

Am Samstag, 10.12.2011 spielten unsere Damen III gegen den TV Malstatt. Das Spiel begann sehr zäh. In der 19. Minute (3 zu 5 für uns) Auszeit TBS. Ansprache durch Stefan, der sauer war mit. Er war mit der Einstellung der Mannschaft nicht zufrieden. Dann fing man oder besser Frau an Handball zu spielen. Durch Tempo!!-Gegenstösse und einige Spielzüge konnte man sich zur Halbzeit auf 10: 5 absetzen.

In der Habzeit wurden die Probleme angesprochen und Lösungen aufgezählt, mit Erfolg, denn in der zweiten Hälfte wurde das Tempo noch mehr angezogen und man konnte sich deutlich absetzen.

Damen 3: Spiel gegen Spiesen/Elversberg abgehakt

30.11.2011 By Frank

Eigentlich wollte man dieses Spiel gegen die HSG Spiesen/Elversberg gewinnen, aber…

Das Spiel am Sonntagnachmittag gegen die HSG Spiesen/Elversberg verlief anfangs sehr gut und man konnte noch mithalten. Die Anspiele an unsere Kreisspielerin Jessica Heinrich klappten anfangs, wo Chick dann auch 7m rausholte, doch leider sah man die Anspiele im Laufe des Spiels immer weniger.Immerhin bekamen wir acht 7m, wovon wir auch 4 versenkten. Jedoch schlich sich dann langsam aber sicher unsere alte Schwäche die Kondition in unsere Lungen ein. Man machte Pass- und Fangfehler, war langsamer in der Abwehr als sonst ( wobei wir ja nie schnell hinten sind ;P) und machte dem Gegner regelrecht die Bahn frei.

Damen III warten weiter auf ersten Sieg

7.11.2011 By Frank

„Immer knapp dran und dann ist der Gegner wieder weggezogen“ so das Fazit von Spielerin Julia Münster zu der 17:14 Niederlage der Damen III beim TV Holz.

Nach der motivierenden Rede von Stefan hat sich die Mannschaft zu Beginn gut präsentiert. Überraschend hat die Abwehr (fast) immer gut gestanden und sich auf die Gegner eingestellt. An dieser Stelle muss lobend der Einsatz von Sarah erwähnt werden, die es der Gegenspielerin auf dem linken Rückraum sichtbar schwer gemacht hat den Ball zum Tor zu bringen. Ab dem 3:3 führte Holz, bis wir mit nur 2 Toren Abstand (9:7) in die Halbzeit gingen.