TBS Saarbrücken

Handballabteilung

Archiv für März 2010

Damen 2 erneut erfolgreich

28.3.2010 By Frank

Heute gab es das Rückspiel gegen den TuS Wadgassen. 15:29 die Hinspielniederlage. “Schadensbegrenzung” so Stefanie Schröder, war angesagt. Dennoch, als wir uns bereits mit 12 Spielerinnen warm liefen, trafen die ersten Spielerinnen von Wadgassen ein. Letztlich waren es 8 Gegenspielerinnen. Ansprache vor dem Spiel: Tempo machen, die Gegnerinnen beschäftigen.

“Altersheim” gegen “Kindergarten” bemerkte eine nicht ganz unbeteiligte Person am Spiel nach dem Blick auf den Spielberichtsbogen; Wadgassen bis auf eine Ausnahme “Ü40″ und der TBS auch mit einer Ausnahme “U 19″.

Wadgassen ging durch 2 Schlagwürfe aus 12 Metern (!!) durch Petra Roser 2:0 in Führung. Schiri Roland Jenal wollte schon Zeitspiel anzeigen, solange war der Ball unterwegs :-)

Weibl. A3: Sieg trotz schwacher Leistung

27.3.2010 By Jugend-Presse

Es war nicht berauschend, dass wussten alle Spielerinnen. Angefangen vom Zuspätkommen der Trikots, über ein daraus reultierendes Nicht-richtig-Warmmachen, daraus resultierend keine Besprechung vor dem Spiel. Südostsaar hatte sich für das Spiel extra Verstärkung aus der A1 geholt.

Anfänglich lief es noch ganz gut, die 5:1-Abwehr stand und man ging 0:3 und 1:4 in Führung. Doch dann schlichen sich in allen Mannschaftsgefügen Fehler ein und die Gastgeber kamen immer besser ins Spiel. Was in unseren Köpfen nach dem 5:7 vorgegangen ist, keine Ahnung, die Gastgeber kamen zum 7:7 und konnten gar 9:7 in Führung gehen. Nochmaliges Aufbäumen der TBS-Mädels und das 9:9 zur Halbzeit.

Weibl. B2 lagert Training ins Staatstheater aus

27.3.2010 By Jugend-Presse

Was leicht aussieht kann durchaus sehr anstrengend sein. Eine Erfahrung, die die Spielerinnen der B2w im Ballettsaal machten. Denn das Training fand heute mal ausnahmsweise nicht in der Bruchwiesenhalle, sondern im Saarländischen Staatstheater statt. Zum Bewegungs-Workshop hatte die Argentinierin Yamila Khodr geladen. Sie tanzt als Ballettprofi in der Donlon Dance Company. Im Vordergrund standen somit nicht Antrittsschnelligkeit und Spielzüge, sondern Körperbeherrschung und Gleichgewichtssinn. Die Fotos belegen: Spaß hat’s trotzdem gemacht.

Yamila Khodr wurde in Buenos Aires geboren und studierte unter anderem an der Ballettschule des Teatro Colòn. Sie lebt seit 2006 in Saarbrücken.

Und hier die granze Truppe:

TBS1 schließt die Planungen ab

23.3.2010 By TBS Presse

Toni Hennersdorf

Mit Tony Hennersdorf schließt sich ein erfahrener Spieler für die kommenden Saison dem Kader von TBS Trainer Marcus Simowski an. Der 28 Jährige Informatiker möchte es nach seinen 2 Jahren als Spielertrainer bei der HSG Völklingen (Verbandsliga) noch einmal wissen und sieht die Möglichkeiten bei seinem zukünftigen Team als Bestens dafür geeignet. Als Allrounder mit einem guten Abwehrspiel beschreibt sein neuer und auch ehemaliger Coach den Saarbrücker Neuzugang, der nur einen Steinwurf entfernt von der Bruchwiesenhalle zu hause ist. Damit sind die Planungen für die kommende Saison zu 100% abgeschlossen. Bei Lutz Linneweber sieht TBS Trainer Marcus Simowski so langsam auch Licht am Ende des Tunnels, bezüglich seiner studienbedingten Planungen. Erfreuliches gibt es auch über Marc Gladel zu berichten, der ohne zeitlichen Duck immer weitere gesundheitliche Fortschritte macht.

0
0
  

Weibl. A1 vom Pech verfolgt

22.3.2010 By Jugend-Presse

Am Sonntag, den 21.03.2010, absolvierten unsere Mädels ihr letztes Saisonspiel in Wörth. Dieses mal konnten sie nicht wie gewohnt mit der B-Jugend im Bus mitfahren, da sie bei der 1. Damenmannschaft aushalfen.

Konzentriert und hoch motiviert gingen sie in ihr letztes Spiel. Mit den Spielzügen der Gastgeber hatten unsere Mädels anfangs Probleme, die sie aber schnell in den Griff bekamen. Die Saarbrücker konnten mit dem Tempo ihrer Gegner mithalten und setzten sich auch gut gegen die harte Abwehr durch.

Eine gute Abwehr und schnelles Spiel führten zu Tempogegenstößen seitens der Saarländer. Leider kam es nicht immer zu einem erfolgreichen Abschluss.

Erneuter Sieg der Damen I

22.3.2010 By Frank

Am Sonntag, den 21.03.2010, bestritt unsere 1. Damenmannschaft ihr Spiel gegen den ASC Quierschied II. Von Anfang an setzten sich unsere Damen deutlich von ihren Gegnern ab. Bis zur 15 min stand es 24:1 für den TBS. Der Halbzeitstand betrug 30:4.

In der 2 Hälfte der 2 Halbzeit verließen die A-Jugendspielerinnen die Halle, da sie in Wörth zu ihrem letzten Saisonspiel antreten mussten. Die Aktiven haben das Spiel in Unterzahl gut zu Ende gebracht. Das Spiel endete 59:6.

Trotz eines hohen Sieges war die Abwehr immer noch statisch und das Spiel war von vielen Fehlpässen geprägt.

TBS besiegt starke Pfälzer nur knapp

21.3.2010 By TBS Presse

Mit 35:33 (15:17) setzte sich am späten Sonntagnachmittag unsere 1. Mannschaft gegen ein stark spielendes Team der VTZ Saarpfalz am Ende durch. Vor allem der gut aufgelegte Gästespieler Benjamin Berger hielt die Regionalligareserve lange im Spiel und konnte selbst 12 blitzsaubere Tore für sein Team beisteuern. Oftmals perfekt bis auf den Punkt gespielt, „versagte“ unsere Angriffsreihe mehrmals am guten Pfälzer Schlussmann und Ex-TBS`ler Pesic. Mit 15:17 aus Saarbrücker Sicht pfiff das Schiedsrichtergespann Meyer/Collet die ersten 30 Spielminuten ab und das Team von Trainer Simowski durfte und konnte sich über den Spielstand nicht beschweren. Defensiver im Abwehrbereich und weiter mit schnellem Spiel nach vorne, versuchte man den sich im Abstiegskampf befindlichen Gegner auch in den zweiten 30 Spielminuten unter Druck zu setzen. Die Mannschaft von Gästetrainer Grub kämpfte aber weiter und wurde auch für ihre Leistung belohnt. 33:33 hieß es 2 Spielminuten vor dem Ende, mit Ballbesitz für unsere TBS Jungs. Der Angriff konnte erfolgreich abgeschlossen werden und in der Abwehr ließen unsere Jungs dann auch nichts mehr anbrennen. Den Schlusspunkt setzte dann Christian Seiler zum 35:33 und mehr als die Gratulation für ein starkes Spiel durften unsere Gäste nicht mit nach Hause nehmen.

Die Reise nach Birkenfeld lohnte sich nicht wirklich. In der rutschigen Halle kamen wir nie richtig in Tritt. “Ich wollte, konnte aber nicht” so die treffende Aussage von Hannah Heimann. So ging es einigen anderen auch: Der Wille war da, aber an der Umsetzung scheiterte es. Der anfängliche 3:1-Rückstand wurde schnell ausgeglichen und  uns gelang immer wieder der Ausgleich, auch nach dem 5:3 und 8:6. Beim 9:10 lagen wir in Führung, mussten aber mit einem 11:10-Rückstand in die Pause.

Es waren Abspielfehler, die Birkenfeld immer wieder zu Gegenstöße nutze und so zu leichten Toren kam. Hinzu kamen wieder 5 verballerte 7-Meter.

Niederlage in Bous

21.3.2010 By mira

Die Dritte Mannschaft verliert mit 24:20 in Bous.

Die Mannschaft wollte die Leistung des letzten Wochenendes vergessen machen. Die Abwehr sollte die im Training erarbeitet Stärke wiedererlangen und im Angriff einfache Tore machen.

Aber man lag schnell mit 5:3 hinten. Bis zur Halbzeit kam man dann besser ins Spiel und führte zur Halbzeit 12:11 .

Nach der Halbzeit führte man noch bis zum Stande von 19:18 für den TBS . Doch in den letzten zehn Minuten war dann bei der Mannschaft komplett die Luft raus. Die Abwehrleistung war nicht mehr vorhanden und im Angriff wurde verballert was nur ging . So stand es am Ende 24:20 für den SV 08 Bous .

Damen 2 trumpfen auf!

20.3.2010 By Frank

Die Damen 2 mussten am heutigen Samstag ins Rückspiel gegen Bous I. 19:11 die Hinspielniederlage. Heute sah man den Mädels schon vor dem Spiel die Motivation an. Und so ging man dann auch ins Spiel. Die 5:1-Abwehr stand sicher und brachte Bous zum Verzweifeln. 0:0 in der 5. Minute. 2:0 die Führung nach 9 Minuten und 2:2 in der 15. Spielminute! O.K., unser Spiel im Angriff war in dem Moment auch nicht das Allerbeste, aber die Abwehr stand und Evelyn und Franzi machten beide ein super Spiel. 3:3, 3:55, 4:5 und dann bis zur Halbzeit auf 4:7 sind wir davongezogen. Jede Spielerin spürte “da ist heute was drin!”