TBS Saarbrücken

Handballabteilung

Archive for März 20th, 2010

Damen 2 trumpfen auf!

Mrz-20-2010 By Frank

Die Damen 2 mussten am heutigen Samstag ins Rückspiel gegen Bous I. 19:11 die Hinspielniederlage. Heute sah man den Mädels schon vor dem Spiel die Motivation an. Und so ging man dann auch ins Spiel. Die 5:1-Abwehr stand sicher und brachte Bous zum Verzweifeln. 0:0 in der 5. Minute. 2:0 die Führung nach 9 Minuten und 2:2 in der 15. Spielminute! O.K., unser Spiel im Angriff war in dem Moment auch nicht das Allerbeste, aber die Abwehr stand und Evelyn und Franzi machten beide ein super Spiel. 3:3, 3:55, 4:5 und dann bis zur Halbzeit auf 4:7 sind wir davongezogen. Jede Spielerin spürte “da ist heute was drin!”

2. Halbzeit. Ich möchte nicht wissen, was die Bouser Damen in der Halbzeit zu hören bekamen! Noch aggressiver ihr Abwehrspiel (was auch zu einigen Zeitstrafen führte). Beim 7:9 und 8:10 wurde unser Spiel kurz “schludrig” und Trainer Frank Sold hatte schon die grüne Karte in der Hand. Ein geschickter Wechsel brachte direkt das Tor durch die eingewechselte Spielerin und man führte 7:10 ;-).

Dann die stärkste Phase des Spiels, wer glaubte, die Mädels würden einbrechen, sah sich getäuscht. Die Abwehr stand und hatte auf jede Angriffsvariation (2 Kreisläufer) die passende Antwort! Ärger und Frust über die Härte der Gastgeberinnen wurde in mentale Abwehrstärke umgesetzt (an Aline gab es kein Vorbeikommen mehr) und auch auf die Abwehrstrategien der Bouser, Steffi Schröder auf der Mitte als “Kopf” auszuschalten, scheiterte, da nun die Halbspielerinnen, allen voran Hanna in der 2. Halbzeit, die Tore machen konnten.

Klasse Spiel, tolle Torfrauen, stärkste Abwehrleistung der Saison und einmal ein verdienter Sieg! Wir waren nie im Rückstand. So kann es weiter gehen! 15:11 der Endstand.

Es spielten stark: Evelyn Faivre und Franzi Klein (je 15 Minuten jeder Halbzeit im Tor), Viviane Rupp (1), Lara Wilhelm (4), Hanna Weinsheimer (2), Lisa Hahn (6/3), Kirsten Stein (1), Aline Schwindt, Giulia Berstecher (1), Stefanie Schröder.

und hier der Bericht von Bous:

Gegen den TBS Saabrücken 2 musste unsere Damenmannschaft am Samstag Nachmittag eine bittere Heimniederlage hinnehmen. Zwar konnte man die Saarbrückerinnen im Hinspiel noch klar mit 11:19 besiegen, doch sollte an diesem Wochenende nichts so richtig klappen. Weder im Angriff noch in der Abwehr konnten unsere Mädels das Niveau der ersten Partie abrufen.

Die Saarbrückerinnen versuchten von Beginn an das Bouser Angriffsspiel mit einer offensiven 5:1-Deckung zu unterbinden, was Ihnen zu unserem Nachteil auch sehr gut gelang. Zu statisch und drucklos waren die Angriffsbemühungen der Heimmanschaft. Statt die Abwehr der Gegnerinnen wie im Hinspiel durch schnelles Passspiel und viel Bewegung in Bedrängniss zu bringen machten sich unsere Damen das Leben immer wieder mit langen, riskanten Pässen über die vorgezogene Abwehrspielerin und Versuchen im Eins gegen Eins selbst schwer.

Auch in der Abwehr war an diesem Tag irgendwie der Wurm drin. Zwar war man immer bemüht die Angriffe der TBSlerinnen durch aggressive Abwehrarbeit zu unterbinden, jedoch waren unsere Damen dabei immer wieder mal den berühmten Schritt zu spät oder es wurde nicht genug ausgeholfen. Im Resultat gab es neben den 3 gelben Karten auch 6 Zeitstrafen gegen uns, die es zu überstehen galt.

Im Endeffekt ein ungefährdeter und gerechtfertigter Sieg der Saarbrückerinnen gegen eine Bouser Mannschaft die deutlich unter ihren Möglichkeiten spielte. Am 18.04. empfangen unsere Damen mit Merzig/Hillbringen 3 den nächsten schweren Gegner in der Süd-West-Halle. Bis dahin sollten unsere Damen sich im Training Ihre schon gezeigten Stärken in Abwehr und Angriff wieder zu eigen machen. Anwurf ist um 15.45 Uhr.

Es spielten: Mirjam Käufer (Tor), Janine Bohnenberger 2, Natalie Franz 2, Nathalie Nalbach 1, Pamela Käufer 1, Lisa Klein, Regine Käufer 1, Susanne Dörr, Silke Klein 1, Stephanie Schmitt 2, Sarah Koster, Tanja Löhfelm, Sandra Klein 1

Damen 1: Losglück für das Finale

Mrz-20-2010 By Frank

Am Freitag losten Ingrida Radzeviciute, Spielerin des TuS Neunkirchen, und Christian Schwarzer, der Jugendkoordinator des Handballverbandes Saar, die Halbfinals im Saarlandpokal aus. Bei den Frauen trifft der HSV Merzig-Hilbringen auf den TuS Neunkirchen (11.30 Uhr), danach der TBS Saarbrücken auf die FSG Oberthal/Hirstein spielt (12.25 Uhr). Bei den Männern starten die HF Untere Saar gegen die HG Saarlouis II (13.25 Uhr), im zweiten Halbfinale tritt die VTZ Saarpfalz gegen den Außenseiter HSG Völklingen an (14.40 Uhr). Die Finals sind im Anschluss. Das Endturnier findet an Ostermontag in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle statt. cjo

aus der SZ vom 20.03.2010