TBS Saarbrücken

Handballabteilung

Archive for April 18th, 2010

Abiturprüfungs-Lernstress führte dazu, dass in der A2 viele B-Jugendspielerinnen zum Einsatz kamen. Aline, Julia, Vivi + Hanna schwitzten derweil über ihren Büchern. Svenja Wahlster meldete sich nach längerer Auszeit wieder zurück. Evelyn half aus der A3 im Tor aus, so dass Jessica Sold auf dem Feld spielen konnte. Melissa Erkel, Charly Arz und Milena Dausend halfen zusätzlich neben Hannah Kreer, Jana Voß und Joana Daut-Lorscheider aus der B aus.

Das Spiel selbst gestaltetet sich sehr schleppend. Viele unnötige Ballverluste und Würfe führten dazu, dass St. Ingbert imm dran blieb. Vor allem die linke Halbspielerinnen Larissa Klein bekam man nicht in den Griff. Am Ende gingen 10 Tore auf deren Kappe. Nach dem 7:6 endlich schnelles Spiel. Ergebnis: 10:6. Bis zur Halbzeit wurde die Führung dann auf 13:8 ausgebaut.

Die 2. Halbzeit lief dann anfänlich besser. Wir stellten auf eine 4:2-Deckung um und St. Ingbert bekam Probleme. Die St. Johanner Spielerinnen zogen auf 20:11 davon. Dann kam der Schlendian zurück und St. Ingbert stellte sich besser auf die beiden vorgezogenen Spielerinnen ein. Nach dem 20:15 musste Trainer Sold seine Mannschaft wieder in einer Auszeit von St. Ingbert wachrütteln. Es waren noch mehr als 7 Minuten zu spielen. Am Ende wurde das Spiel mit 23:16 gewonnen.

Es spielten: Evelyn Faivre (Tor), Jessica Sold (4), Svenja Wahlster, Kirsten Stein, Jana Voß (2), Hannah Kreer (4/1), Joana Daut-Lorscheider (4), Charlotte Arz (4), Melissa Erkel (3/1), Milena Dausend (2)

Die A3 spielte gleich im Anschluss gegen die JSG Südost-Saar, den Tabellenzweiten. Die Gäste konnten nach 12 Minuten (!!) mit 0:2 in Führung gehen, bevor bei unseren Angreiferinnen der Knoten platzte. Bis 4:2 gingen wir in Führung und jeder merkte, heute geht was. Bis auf 8:4 konnte man die Führung ausbauen, ehe 2 blöde Tore die Gäste zum 8:6-Pausenstand herankommen ließen.

Die 2. Halbzeit das gleiche Spiel: 10 Minuten kein Tor, immer noch 8:6. Dann das 9:6. Man merkte den Mädels deutlich an, dass sie viele Körner liegen gelassen hatten. Südostsaar kam zum Ausgleich und zog davon. Bis auf 10:14 kurz vor Schluss. Ein letztes Aufbäumen, aber mehr als 12:15 konnte am Schluss nicht erreicht werden und man trauerte den vielen vergebenen Chancen nach (2 7-Meter, gefühlte 10 Lattenknaller).

Gegen Ende der Partie ließ der Schiedsrichter sich das Spiel aus den Händen gleiten und es kam zu unschönen Szenen auf dem Spielfeld. Hier konnte munter drauflos geschlagen werden, ohne dass es Strafen gab.

Es spielten: Evelyn Faivre und Franzi Klein (Tor), Kim-Sina Blaer, Berta Brozmann, Giulia Berstecher (2), Hannah Heimann (1), Carolyn Guthoff (1), Liesa Wagner (3), Marie Bayer, Melissa Erkel (3), Chahri Darkaoui (2)

Oberliga: B2 gewinnt

Apr-18-2010 By Jugend-Presse

Mit einer insgesamt souveränen und sicheren Leistung konnte die weibliche B2 ihr Oberliga-Spiel gegen den TV Kirkel mit 25 : 11 (Halbzeit: 9 : 5) gewinnen. Dabei präsentierte sich die Mannschaft in ihrem vorletzten Heimspiel als sehr ausgewogene Einheit. Jede Feldspielerin konnte mindestens ein Tor erzielen und mit Noa-Lea stand eine jederzeit aufmerksame und sichere Torfrau zwischen den Pfosten. Ihr ist es auch zu verdanken, dass Mitte der ersten Halbzeit in einer Schwächeperiode des TBS, als Kirkel, das sich zu diesem Zeitpunkt als sehr kompaktes, kampfstarkes Team zeigte, der Zwei-Tore-Abstand gehalten und anschließend wieder ausgebaut werden konnte. Wie stark Noa heute war, belegt auch die Sieben-Meter-Statistik: Von neun (!) gegebenen Sieben-Metern konnte der Gegner nur drei verwandeln…

Die zahlreichen Zuschauer jedenfalls (Dank für Eure Unterstützung..!) sahen heute ein Handballspiel auf recht hohem Niveau mit spannendem Kampf und schnellen, erfolgreich abgeschlossenen Spielzügen. In den letzten zehn Minuten konnten die Trainer sogar noch ein wenig experimentieren. Angela als Aufbauspielerin zum Beispiel… oder Franziska R. als vorgezogene “Eins”.

Den Saisonabschluss in eigener Halle gibt es am 15. Mai um 14:00 Uhr gegen den HC Überherrn.

Es spielten: Meike Argast, Joana Daut-Lorscheider, Milena Dausend, Noa-Lea Hornberger (Tor), Anne Kursatz, Angela Pingen, Franziska Rodenbusch, Franziska Schwarz, Jana Voß, Liesa Wagner

Bernhard Voß

Letztes Saisonspiel der D2w

Apr-18-2010 By Jugend-Presse
Die D2w hat sich durch diese Saison durchgebissen.
Die Stimmung war am Anfang wegen Verletzungen und unerwartetem Trainerwechsel eher bescheiden…auch bei den Zuschauern. Nach einer Saison als ungeschlagene E-Jugend-Meisterinnen, mussten sie nun lernen zu verlieren. Dabei hat sich die Mannschaft entwickelt. Frau Faivre und Frau Stipanovic haben die Mädels gut trainiert…und in dieser ersten Trainersaison als Duo sicher auch viel gelernt :-)) ! Auch die Eltern haben gute Zusammenarbeit gezeigt und waren sehr engagiert. Einfach klasse !
Heute haben wir gegen Rgb (den wohl weiter ungeschlagenen Meister) als Mannschaft ein faires und zeitweise richtig schönes Spiel gezeigt. Die 10:26 Niederlage läßt uns weiter auf dem vorletzten Platz vor Dillingen/Diefflen verweilen. Nichts desto trotz freuen sich die Mädels auf die neue Saison und erhielten heute auch den Sympathiepreis des Publikums (Anfeuerteam) : …was se schnägge geht imma…
Die Vorfreude auf die Saisonabschlussfahrt ist nun gross und die D1w und D2w werden sicher eine tolle Zeit verbringen. Viel Spass allen Teilnehmern und sportliche Wünsche und Grüße für Trainerinnen, Helfer, Anfeuerteam und Spielerinnen:-)) !
Ina

Frauen 2 schlagen sich wacker

Apr-18-2010 By Frank

Aufgrund der laufenden Abiturprüfungen stellte sich die Damen 2 von alleine auf. Mit 2 Torfrauen, Lara, Lisa M., Lisa H., Svenja, Berta und Kimi starteten wir das Spiel gegen den Tabellenführer Dudweiler III. Dudweiler nutzte auch gleich jeden Fehler aus und ging 22:5 zur Halbzeitpause. Franzi Klein gab als Torfrau ihr Debüt auf dem Feld und Lisa Müller hatte lange Spielphasen und konnte hierbei viel lernen.

In der Halbzeit erwarteten wir Steffi Schröder, die dann auch kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit zur Mannschaft kam. Ab diesem Zeitpunkt änderte sich auch das Spiel. Franzi konnte wieder ins Torwartdress wechseln und Evelyn im Tor ablösen. Steffi auf Mitte konnte nun ihre Mitspielerinnen, vor allem Lara am Kreis, in Szene setzen und wir hatten  nach 10 Minuten schon 12 Tore. Dudweiler war jetzt etwas nachlässig in der Abwehr und so konnten wir die 2. Halbzeit etwas ausgeglichener gestalten. Unser Ziel “unter 40 und mehr Tore als die 1. Halbzeit” wurde erreicht.  Am Ende verloren wir “nur” 38:18 und können uns nun auf die nächsten Spiele konzentrieren.

Es spielten: Evelyn Faivre, Kim-Sina Blaser, Lara Wilhelm (6/1), Svenja Wahlster (1), Franziska Klein, Lisa Hahn (8), Lisa Müller, Berta Brozmann (1), Stefanie Schröder (2)