TBS Saarbrücken

Handballabteilung

Archive for Mai 15th, 2011

Es ist vollbracht-Damen LK 1 + 2 beenden die Saison

Mai-15-2011 By Frank

Auch im letzten Spiel der LK 2 in der A Klasse gegen Bexbach Höchen (31:14) und in der Bezirksklasse gegen Dillingen/Diefflen (41:13) bleiben unsere beiden Teams ohne Minuspunkte und können nun ihr Meisterschafts-T-Shirt mit dem Aufdruck “Meister 2010/11″ und 76 : 0 Punkte mit Stolz tragen.

Das Spiel der LK 2 in Bexbach war leider etwas getrübt durch den “Ausfall” von Lisa Hahn.

In der ersten 15 Minuten des Spiels kam die Mannschaft nicht in den Tritt und spielte nur das Notwendigste. Viele technische Fehler im Angriff machten das Spiel nicht unbedingt sehenswert. Aline Herges im Tor musste so manchen Torwurf einer frei vor ihr auftauchenden Spielerin abwehren. Dann kam allerdings unser Team ins Rollen. Erwähnenswert sind die vielen verwandelten Tempogegenstöße von Melissa und Charly.

Den Schlusspunkt setzte unsere Torfrau Aline, als sie einen 7m gegen Bexbach selbst verwandelte.

Herzlichen Dank an Armin Kreer für die “Arbeit” als Sekretär und Ute Erkel, die sich spontan bereit erklärte Lisa zu unterstützen.

Aline Herges (1), Hannah Kreer (1), Marie Bayer (2), Melissa Erkel (12), Jenny Regitz, Lara Wilhelm, Giulia Berstecher (2) , Charly Arz (9), Dilan Akdogan (4), Jessica Sold (verletzt), Milena Dausend (Berlin), Julia Münster (Urlaub), Steffi Schröder (Physioersatz für Muriel bei den Männern)

Die LK 1 in Diefflen meisterte (im wahren Sinne des Wortes) ihr Spiel trotz “Marpinger Spannung” souverän. Kathrin hatte die Aufgabe die Startaufstellung zu bilden, was sie auch souverän umsetzte. Das gesamte Team strahlte vor und nach dem Spiel eine sehr positive Grundstimmung aus, die auch auf dem Spielfeld ihren Ausdruck fand. So stellt man sich eine Mannschaft vor, die als Meister ihr letztes Saisonspiel macht. - Für Insider: Selbst K aus Q hatte noch mal Lust Tore zu werfen.

Isabel Schira, Britta Stemmler, Aline Kessler (5), Muriel Kollmannsperger (2), Lisa Paquet (9), Kira Martin (4),  Janika Müller (2), Luise Duchow (7), Sarah Weber (2), Christina Sauer (5), Nicole Kiefer (3), Kathrin Schröder (1), Alexandra Bos (1)

Unabhängig von einem Abschlussbericht über die Saison möchte ich jetzt schon mich bei allen Trainern, Betreuern, Eltern und Fans für ihr Engagement bedanken. Ohne euch geht nichts!

Danke an ALLE für die Bereitschaft zwischen LK2 und LK 1 zu rollieren. Danke an alle die Mädels, die  während ihres Abitur 2011 den Teamgedanke nicht vergessen haben.

Ein großes Stück der Meisterschaften gebührt auch den “jungen Wilden” aus der B und A Jugend.

Ein großes Kompliment an alle im LK 1 und LK 2 eingesetzten TBeeS Spielerinnen.

Der grandiose Erfolg von 76:0 Punkte in der abgelaufenen Saison bzw. der über zwei Saisons erreichten Serie der LK 1 ungeschlagen zu bleiben, wird sich wohl in den nächsten Jahren nicht so schnell wiederholen und sollte gebührend respektiert werden.

Weibl. B2 beendet als Dritter die Saison

Mai-15-2011 By Jugend-Presse

Da waren sie wieder, die 2 unterschiedlichen Halbzeiten. Letztes Spiel, leichtester Gegner, mal locker alles herunterspulen… Mit dieser Einstellung kommt man nicht weit. Blöd, dass sich Torfrau Steffi beim Warmmachen bereits zerrte und dafür Mascha in die Breschen springen musste. Die Gäste der JSG Saarbrücken-West hielten mit und so zeigten diese wohl eines ihrer besten Spiele. 14:8 der Halbzeitstand. 14 geworfene Tore waren ja o.k., aber 8 Gegentore einfach zu viel.

Halbzeitdonnerwetter und siehe da! Die Abwehrarbeit wurde wieder mit Freude angenommen und kamen die Gäste erst kurz vor Schluss zu ihrem 2 Treffer in Halbzeit 2. Auch das Spiel vorne wurde jetzt konzentrierter geführt, aber auch hier reichte es wieder nur zu 14 Toren. Endstand 28:10 also. Dennoch konnte der Trainer die 2. Halbzeit entspannt genießen. Chancen waren locker für 10 weitere Tore da, doch Pfosten, Latte und eine gut stehende Gästetorfrau verhinderten die 30-Tore-Marke.

Nun gilt es, die nächsten beiden Wochen „abzuschalten“ und die Abschlussfahrt in Angriff zu nehmen, ehe es im Juni mit der Vorbereitung auf die neue Saison weitergeht.

Charly, Laura und Mascha bestritten ihr letztes Spiel. Wünschen wir Laura und Mascha einen angenehmen Auslandsaufenthalt und Charly, dass sie in ihrer zukünftigen Heimatstadt gut zurecht kommt.

Es spielten: Steffi (2. Halbzeit/Tor), Mascha (1. Halbzeit/Tor), Leonie (2), Lisa-Marie (1), Fabienne (3), Marena (3), Sarah (5), Laura, Charly (7), Hannah (1), Adriana (3), Viola, Pauline (3)

Weibl. D Landesligameister

Mai-15-2011 By Jugend-Presse

Wer die Spielberichte verfolgt konnte es schon erahnen…

Wer gewinnt hier? WIR ! Nach diesem Motto gab Trainerin Katrin Gerlach ihrem Team letzte Anweisungen um die Meisterschaftspunkte zu ergattern.

Alle Spielerinnen, außer Nora, die leider erkältet war, konnten sich noch einmal voll einbringen.

Nach einem fairen und kämpferischen Spiel gegen die Mannschaft aus Birkenfeld gewannen wir hoch verdient mit 25:14.

Die Birkenfelder Mädchen überreichten uns kleine Schokoriegel und bedankten sich für ein schönes Spiel! Das war sehr lieb.

Unser Team samt Eltern jubelte und sang dann im Foyer mit einem Schlückchen Bubblebrause und Salzgebäck und genoss den Titel!

Familie Faivre bekam die Ehrenhelferauszeichnung der Dw-Mädels und Torfrautrainerin Kathrin wurde auch mit einem kleinen Präsent überrascht.

Die Lieblingstrainerin Brauni erhielt den Traineroscar 2010/2011 mit der Aufschrift: Brauni ist die Beste ! und war den Tränen nah…

Jede Spielerin erhielt einen Gutschein für eine coole Hummeltasche welcher bald eingelöst werden kann. Auch ich wurde noch mit einer Süßigkeit überrascht…die ich heute sicher noch verschlinge :-)) !

Es spielten: Celine im Tor, Franzi, Becky, Karla, Hannah, Clara, Emily, Alex und Marie.

Danke an alle Helfer, Gönner und Sponsoren:  Firma Hydac +  Firma Lothar Lehmon Elektro!

Gratulation an diese tollen Mädels und ihre Trainerin die sich die Meisterschaft so sehr verdient haben!

War schön mit Euch, Mädels! DANKE!

LG, INA

Alle Bilder gibt es hier

Leider gab es am gestrigen Abend kein Happy End für unsere 1.Herrenmannschaft im letzten Spiel bei der HSG Nordssar. Das Team von TBS Trainer Marcus Simowski konnte in der „rappenvollen“ Marpinger Sporthalle leider nicht an die gezeigten Leistung der fast kompletten Saison anknüpfen und verlor ihr letztes und auch entscheidendes Spiel um die Meisterschaft mit 24:25. Ähnlich wie im Hinspiel, sah man dem ein oder anderen TBS Spieler die Nervosität förmlich ins Gesicht geschrieben. Die HSG hingegen präsentierte sich von der ersten Minute ab hoch motiviert und fand auch schnell ihren wichtigen und für dieses Spiel entscheidenden Rhythmus. Die einfachen Tore aus dem Rückraum und über das schnelle Spiel waren es, die unserer TBS Mannschaft vor allem in den ersten 30 Spielminuten fehlten und die Anzahl der geworfenen Tore auf den Anzeigetafel zur Halbzeit dadurch nur „9“ anzeigte. Zwar konnte die zweite Spielhälfte aus Sicht des TBS gewonnen werden, was aber am Enderfolg der Werkle Truppe nichts änderte. Nordsaar führte im zweiten Durchgang immer mit 2-5 Toren. Zum Ende der Partie kamen die Zuschauer dann aber noch einmal voll auf ihre Kosten und die Stimmung in der Marpinger Sporthalle fand ihren Höhepunkt. Grund war die offensive TBS Deckung, wodurch die HSG Nordsaar den sichergeglaubten Vorsprung plötzlich doch wieder aus der Hand gab und unserer Team beim 24:25 wieder in Ballbesitz kam, die wenigen Sekunden bis zum Abpfiff aber nicht genügten, um den –für den TBS- entscheidenden Wurf zur Meisterschaft zu setzen. Tränen und Niedergeschlagenheit auf der einen Seite – grenzenloser Jubel und Freudengesänge auf der anderen Seite. HSG Spielführer Timo Klein brachte es nach dem Schlusspfiff auf den Punkt, „…..ich weiß wie sich die TBS Jungs jetzt fühlen, da wir es in der vergangenen Saison ebenfalls so leidvoll im letzten Spiel ertragen mussten“.

Saisonfazit: Die Verbesserung des Tabellenplatzes gegenüber der vergangenen Saison konnte mit dem 2. Tabellenplatz und der damit verbundenen Vize-Meisterschaft erreicht werden. Auch die beste Abwehrleistung kann sich unsere Truppe gemeinsam mit der besten Tordifferenz auf die Fahne schreiben. Leider kann aber auch die über weite Strecken der Saison gezeigte souveräne Leistung unserer Jungs, die 2-3 „verschenkten“ Punkte in der laufenden Meisterschaft und die beiden Spiele gegen das Meisterteam der HSG Nordsaar, in denen man leider nie das ganze Potential abrufen konnte, nicht ausgleichen. Zurrecht, wenn auch sehr unglücklich (1 Tor), dürfen wir uns deshalb am Ende einer langen Spielrunde, in der das Positive absolut überwiegt, auch „nur“ mit dem Titel Vize-Meister schmücken.

An dieser Stellen möchten wir uns nochmals ganz herzlich für die tollen Unterstützung während der Saison bedanken. Ein Dank auch an alle, die gestern den weiten Weg nach Marpingen auf sich nahmen, unser Team angefeuert haben und für eine tolle Kulisse gesorgt haben. Des Weiteren möchte sich die 1.Mannschaft auch bei den Sponsoren für ihre Unterstützung in der abgelaufenen Saison bedanken.

Zu guter Letzt geht nochmals ein verdienter sportlicher Glückwunsch in Richtung HSG Nordsaar für die gewonnene Meisterschaft, am Ende einer spannenden und sportlich fairen Saison.