TBS Saarbrücken

Handballabteilung

Archiv für November 2011

Spielplan fürs Wochenende

30.11.2011 By Voha

Wie der Titel schon sagt:

03.12.2011 16:50 mC TBS Saarbrücken – JSG Bous/Wadgassen ***Abgesagt***
18:00 D I DJK Marpingen II. – TBS Saarbrücken
18:20 D II TBS Saarbrücken II – HSV Merzig/Hilbringen II
20:00 D III TBS Saarbrücken III – TV Altenkessel II
04.12.2011 13:30 mB HC Schmelz – TBS Saarbrücken
16:00 mE Tus Riegelsberg  II – TBS Saarbrücken
16:00 H I VTZ Saarpfalz II – TBS Saarbrücken I
16:15 wC I SG DJK Oberthal/Namborn – TBS Saarbrücken
19:00 H II TV Holz – TBS Saarbrücken II

Damen 3: Spiel gegen Spiesen/Elversberg abgehakt

30.11.2011 By Frank

Eigentlich wollte man dieses Spiel gegen die HSG Spiesen/Elversberg gewinnen, aber…

Das Spiel am Sonntagnachmittag gegen die HSG Spiesen/Elversberg verlief anfangs sehr gut und man konnte noch mithalten. Die Anspiele an unsere Kreisspielerin Jessica Heinrich klappten anfangs, wo Chick dann auch 7m rausholte, doch leider sah man die Anspiele im Laufe des Spiels immer weniger.Immerhin bekamen wir acht 7m, wovon wir auch 4 versenkten. Jedoch schlich sich dann langsam aber sicher unsere alte Schwäche die Kondition in unsere Lungen ein. Man machte Pass- und Fangfehler, war langsamer in der Abwehr als sonst ( wobei wir ja nie schnell hinten sind ;P) und machte dem Gegner regelrecht die Bahn frei.

Piller-Truppe zu Hause weiterhin ohne Punkteverlust

28.11.2011 By Voha

Der TBS läutet die Adventszeit mit einem eindrucksvollen Sieg ein: In der Bruchwiese feiert die Mannschaft von Trainer Christian Piller einen 32:19 (12:10) Heimsieg über den HC Dillingen/Diefflen. Damit haben die Saarbrücken ihre Heimstärke einmal mehr unter Beweis gestellt, auch im 5. Heimspiel geht der TBS als Sieger vom Platz.

Weibl. B1 verliert gegen Moselweis

28.11.2011 By Jugend-Presse

Eigentlich wollte man Moselweis als Tabellennachbarn ernsthaft in Bedrängnis bringen. Leider verschliefen wir aber den Start des Spiels. Nach einem 1:1 konnte Moselweis über ein 4:2 und 5:3 auf 12 :4 zur Halbzeit davon ziehen. Es war schade, die Abwehr stand ganz gut, die Torfrauen waren ein Rückhalt, aber wir konnten unseren Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Zu viel wurde vor der Abwehr der Ball hin und her gespielt, ohne gefährlich in die Lücken zu stoßen. Würfe aus dem Rückraum fehlten fast ganz und die wenigen Chancen, die erarbeitet wurden, landeten an der Latte oder wurden gehalten.

C1 verliert ohne Abwehr gegen Zweibrücken

28.11.2011 By Jugend-Presse

In 50 Spielminuten 37:32 zu verlieren zeugt von keiner guten Abwehrleistung.

Was war nur los???

Trotz vermehrtem Üben im Training konnte das Sperren Absetzen der Zweibrücker Spielerinnen zu selten unterbunden werden. Die Würfe aus dem Rückraum mit Ansage von 12 Metern wurden zu selten geblockt und nur 6 gehaltene Bälle sind auch zu wenig, um ein Spiel um die Meisterschaft zu gewinnen.

Dabei sollte man doch meinen 32 geworfene Tore reichen aus, um ein Spiel zu gewinnen, aber diesmal nicht. Und über die Duplos von Veronika zum 30ten Tor können wir uns auch nicht wirklich freuen.

Jetzt übertreiben Sie es…..

28.11.2011 By Voha

Eine der aktiven TBeeS Spielerinnen bei der „Undercover“ Beobachtung des nächsten Spielgegners!!
(Anmerkung der Redaktion: Wenn das mal keine ausgefuchste Aktion war.)

0
0
  

Sieg der Damen II mit fünf Torfrauen in Diefflen

28.11.2011 By Voha

Auch im dritten Spiel ohne Torfrau (Aline Herges verletzt) verlassen die Mädels mit 23 :30 als Sieger das Spielfeld. Temporär im Tor spielten: Lisa Hahn, Giuilia Berstecher, Charlotte Arz, Marie Bayer und Dilan Akdogan mit ihrem eigenen Coach Ute Erkel.

Nach 12 Minuten stand es gegen Dillingen Diefflen 2:3 für uns und nach 15 Minuten 7:5 für Diefflen. Die Abwehr stand zwar gut, konnte aber nach Ballgewinnen nicht schnell genug in den Angriff umschalten, um gegen die 6:0 Abwehr zu punkten.

Man bräuchte eine wendige, spielintelligente Abwehrspielerin für die 1er Position, die auch den Ball nach vorne spielen und eventuell selbst gehen kann.

37:29 für die DI gegen Alsweiler

28.11.2011 By Voha

Man hatte sich gegen den Tabellennachbarn in der Saarliga gut vorbereitet, um bei einem Sieg in das vordere Mittelfeld der Tabelle zu gelangen. Dann hat sich Janika gegen Marpingen verletzt und Kira musste wegen Grippe aussetzen.

Dazu kam noch, dass die A-Jugend direkt vor dem Spiel der D1 mit Ottersheim einen sehr schweren Gegner zu Gast hatte und man nicht einschätzen konnte, welche Kraftreserven die Mädels nach diesem Spiel noch mitbringen können. Das Ergebnis vorweg: Christina Sauer wurde (verletzungsbedingt) in der A Jugend nicht eingesetzt, stand damit 100% und 5 Toren der DI zur Verfügung. Lisa Paquet mit 10 Toren und Ale Hahn mit 6 Toren haben die Frage der Belastbarkeit auf ihre Weise beantwortet.

Nachtrag zum Spiel der RPS wA Jugend

28.11.2011 By Voha

Es wäre ungerecht gegenüber den A-Jugendspielerinnen und deren Trainer Christian Mühler und Kai Nonnweiler, wenn man das mit 24:26 verlorene Spiel gegen den Tabellenzweiten der RPS A Jugend unkommentiert stehen lassen würde.

Inhaltlich wurde das Spiel objektiv beschrieben und auch der externe Beobachter in der Halle wird das so unterschreiben.

Insider allerdings wissen, dass unsere Mädels mit ihren Trainern, dieses Spiel mit etwas „angezogener Handbremse“ gespielt haben oder sogar (wie Christina Sauer) überhaupt nicht eingesetzt wurden. Sie haben sich der Gesamtspielstrategie der TBeeS untergeordnet und ihre Ressourcen für die direkt im Anschluss ihres Spieles stattfindenden D1und D2 Spiel eingeteilt.

Weibl. B2 verliert beim Tabellenführer

27.11.2011 By Jugend-Presse

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Überherrn/Fraulautern hatte man keine Chance, aber die wollten wir nutzen. Mit 13 Mädels gingen wir an den Start. Herzlich Willkommen Lena und Elena in unserem Team.

War der Respekt so groß, dass wir uns in den ersten 7 Minuten nicht anstrengen wollten? 7:0 nach gespielten 6:52 Minuten. Munteres Durchwechseln, bis die richtigen Spielerinnen auf dem Platz waren und dann Auszeit! Weckruf des Trainers und siehe da… so langsam kamen wir auf Touren. Die letzten 18 Minuten gingen klar mit 7:6 an uns. Halbzeitstand 13:7.