TBS Saarbrücken

Handballabteilung

Archiv für März 2012

Weibliche A-Jugend patzt beim Saisonabschluss

31.3.2012 By Voha

Zum letzten Saisonspiel in der RPS-Oberliga hatten unsere Mädels am Freitagabend die DJK SF Budenheim zu Gast. Für das Spiel hatte man sich viel vorgenommen. Die Zeichen standen zunächst auch gut, da einige “angeschlagene” Spielerinnen wieder an Bord waren bzw. sich wieder fitter fühlten.

Die erste Halbzeit verlief nach Plan. Bis zum 6:5 blieben die Gäste noch auf Tuchfühlung. Dann konnten sich unsere Mädels aber bis zur Pause mit 14:7 absetzen. Auf der Tribüne freute sich die ein oder andere schon über den bevorstehenden Sieg. Aber wie heißt es so schön: Man soll den Tag nicht vor dem Abend lohnen. Und der Abend brachte ja noch eine 2. Halbzeit.

Damen 1 gewinnt gegen Schwarzerden

30.3.2012 By Voha

Am Samstagabend um 18:20 Uhr empfing unsere Damenmannschaft die starke Truppe aus Schwarzerden um die Topspielerin Daniela Jung in der heimischen Bruchwiesenhalle.

Von Anfang an war es ein Duell auf Augenhöhe, was die nicht gerade zahlreichen Zuschauer in der Bruchwiesenhalle zu sehen bekamen.

Man wusste durch das Hinspiel um die Gefährlichkeit des Zusammenspiels von Rückraum(Jung) und Kreis (Schäfers) und hatte die Deckung dementsprechend eingestellt. Lena und Jannika hatten die torgefährliche Rückraumspielerin super im Griff, so dass sie sich ihrer „Bewachung“ zeitweise am Kreis entziehen wollte.

Generell war es ein Spiel in dem beide Abwehrreihen dominierten.

Am Dienstag bestritt die dritte Mannschaft der TBS-Damen ihr Nachholspiel gegen den TuS Riegelsberg:

Ein wunderschöner warmer Sonntagabend 18:30 Uhr. Wo ist man da lieber als in der Primstalhalle in Schmelz? Wahrscheinlich überall, dachten sich wohl auch unsere Jungs vom TBS. Denn an diesem Sonntag schienen die Jungs wohl eher schon das kühle Bier und einen Schwenker im Kopf zu haben, als das Handball spielen. Und so wurden die Schmelzer ihrem momentanem Tabellenplatz gerecht und bereiteten uns bis kurz vor Schluss große Schwierigkeiten.

RPS-Oberliga: wB1 gewinnt Stadtderby

26.3.2012 By Jugend-Presse

gegen JSG Saarbrücken West

Durch die beiden Siege von Saarbrücken West gegen Wittlich und Mendig waren wir gewarnt. Trotz Zeitumstellung waren alle pünktlich in der Halle, Saarbrücken West sogar vor uns. Alle bereiteten sich konzentriert auf das Spiel vor und Kai schwor das Team in der Kabine nochmals ein. Wir wollten von Anfang an den Ton angeben. Mit Svenja, Anna, Kaya, Lena, Lea D. und Veronika standen die ersten 6 Feldspieler auf dem Platz und Claudine im Tor gab den nötigen Rückhalt. Wir setzten uns im Angriff gleich durch und Lea konnte den ersten 7m durch ein Foul an Kaya verwandeln.. Nächster Angriff, Lena wird gefoult und Veronika verwandelt sicher zum 2:0.Die Abwehr stand, Kaya fängt den Ball ab und läuft zum Tempogegenstoß. 3:0

Weibliche C1 gewinnt gegen Oberthal

26.3.2012 By Jugend-Presse

Heute war ein harter Tag für Lisa, Laura, Annika und Veronika, die schon in der B Jugend aushalfen. Doch sie waren bereit 2 Spiele an diesem Tag zu bestreiten und das Ergebnis war zufrieden stellend.

Wir begannen ohne Veronika und Annika, was ungewohnt war, aber den Spielerinnen auch mal die Möglichkeit gab sich auf anderen Positionen zu entfalten. Becky nahm sich vom Rückraum einige Würfe aus 1:1 Aktionen. Laura und Lisa fingen Bälle ab und liefen wie gewohnt zum Tempogegenstoß, Antje dirigierte Angriff und Abwehr, Anna spielte schöne Pässe auf den Kreis und Elaine flitzt vor und zurück und hilft wo es brennt.

Der Arschwackler wird sofort mit Schrittfehler bestraft. So zumindest war die Auslegung eines der Gespannschieris, von den Zuschauern auch „Silberrücken“ genannt, beim Spiel unserer Mädels in der Pfalz. Vorweg: Mit dem eigentlichen Spielausgang von 44:22 (19:12) hat die Leistung der beiden Schieris nichts zu tun.

Dass es eines der schwersten Spiele in der Rückrunde wird, war allen Akteurinnen klar. Claudine und Anna Hoffmann hatten noch am Sonntagmorgen in der RPS B gespielt; Noelle und Ale gingen verletzt in das Spiel. Der verfügbare Kader bestand aus sieben Feldspielerinnen plus einer Torfrau und nicht zu vergessen drei Betreuerinnen (vielen Dank an Denise für die medizinische Betreuung) und drei Frontfahrer plus Bernd. Vielen Dank auch noch den Familien Erkel und Sauer für die Bereitstellung der Fahrgelegenheiten.

Weibl. B2: Munteres Spiel in Zweibrücken

25.3.2012 By Jugend-Presse

Wieder ohne Torfrau und jede Menge kurzfristige Absagen musste die weibl. B2 gegen die starken Zweibrücker Mädchen ran. Liv stellte sich in den Dienst der Mannschaft und ging ins Tor. Ricarda bot sich zum Wechseln an, aber aufgrund der guten Leistung und der Zusage, auch die 2. Halbzeit im Tor zu bleiben, zeigte Liv ein tolles Spiel.

Weibl. C2 verliert gegen Riegelsberg

25.3.2012 By Jugend-Presse

In einem schnellen und technisch versierten Spiel hat uns heute in der Bruchwiesenhalle der kommende Meister in einem fairen und cleveren Spiel besiegt. Einlaufen - Freilaufen - Angreifen – Durchgehen – Bewegung – Abwehr war alles da aber bei Riegelsberg, die ohne Auswechselspieler kamen, war mehr Druck und Präzision dahinter. Eine schöne Überraschung war heute Marie, die ihr allerallererstes TOR überhaupt und gleichzeitig das erste Saisontor geworfen hat und mit großem Jubel dafür gelobt wurde! HZ 6:13    

Einen verdienten Sieg gönnen wir dem TUS und drücken ganz doll die Daumen für das Spiel am Samstag um die Wurst -  die Meisterschaft :-)! Oder noch besser :Wir feuern das sympathische und faire Team aus Rgb kräftig mit an - am Samstag um 12.30 Uhr in der Tushalle bevor wir dann nach Zweibrücken fahren um Becky und Team wC1 zu unterstützen.

Auswärtssieg mit 22:26 in Überherrn. Gegen die heimstarke Mannschaft der HSG Fraulautern/Überherrn boten unsere Mädels wohl eine der besten Saisonleistungen.

Dass man drei Spieltage vor Ende der Saison mit unserer LK 2 auf dem 5. Tabellenplatz in der Bezirksklasse steht, wagte niemand zu prognostizieren. Die Multi-Kulti-Truppe aus RPS B; RPS A und der LK 1 trat in diesem Spiel mit einem reduzierten Spielerkader von 8+1 Spielerinnnen an.

Mellissa Erkel (sie wurde in die D1 berufen) und Marie Bayer, waren nicht an Bord. Unterstützt wurde das Team von Kathrin Schröder, die sich sofort nach dem Spiel wieder für drei Monate nach England absetzte.