B1 nimmt 2 Punkte aus Überherrn mit

Nach der Winterpause spielte die B 1 am Sonntag in Überherrn gegen die Mannschaft aus HSG Fraulautern/ Überherrn. Das Hinspiel hatte man mit einem Tor verloren und wollte nun die Revanche haben.

Kai motivierte die Mädels und wir begannen sehr konzentriert. Die Spielerinnen auf der Bank unterstützten ihre Mitspielerinnen auf dem Feld mit Anfeuerungsrufen. Nach kurzem Abtasten nahm Annika sich den ersten Wurf aus dem Rückraum und hämmerte den Ball ins Tor. Dann konnte Überherrn ausgleichen und sogar mit einem Tor in Führung gehen…dies sollte aber die erste und letzte Führung für Überherrn in diesem Spiel sein. Mit konzentrierter Abwehrarbeit und einer gut aufgelegten Nadja im Tor fingen wir einige Bälle ab, die direkt zum Tempogegenstoß genutzt wurden. Über ein 4:2 und 8:5 führten wir nach 20 Minuten mit 12:8.

Das Spiel der Mädels aus Überherrn nahm an Härte zu, aber wir steckten nicht zurück, sondern nahmen die Härte an und kämpften weiter um jeden Ball. Svenja stand sicher in der Abwehr und Lisa und Anna nutzen ihre Chancen im Spiel. Auch beim Wechseln gab es keinen Einbruch. Verena und Annika waren heute besonders Wurfsicher aus dem Rückraum und Nadine suchte diesmal ihre Chancen vom Kreis. Veronika und Lea wechselten vom Kreis zum Rückraum und gestalteten das Spiel immer wieder ideenreich und mit viel Druck.

In der Abwehr wurde nun geschoben und geholfen, Lea und Antje nahmen Charlotte mit einer kurzen Deckung fast ganz aus dem Spiel und Annika und Nadine blockten die Bälle, die dann noch aus dem Rückraum aufs Tor kamen. Zur Halbzeit stand es 14:10 für uns.

Doch wer nun glaubt das Spiel sei gelaufen, der sah sich getäuscht.

In der 2. Hälfte kam Überherrn hoch motiviert aus der Kabine und setzte unsere Abwehr direkt unter Druck. Hier hielt uns Elaine mit ihren Toren ( 4!)von Rechtsaußen im Spiel und Nadja durch ihre hervorragende Leistung im Tor. Beim Stand von 16:16 wurde es noch einmal eng. Aber die Mädels motivierten sich gegenseitig und zogen mit 6 Toren in Folge auf 22:16 davon. In dieser Phase verletzte sich leider Verena am Fuß und konnte vorübergehend nicht mehr spielen.

Leider meinten nun die Überherrner Spielerinnen mit Härte die fehlende Technik an diesem Tag auszugleichen. Anna bekam einen Schlag in den Magen und Veronika wurde filmreif durch die Luft gestoßen. Selbst das Schiedsrichtergespann Zintel/ Zintel war über diese Wende erstaunt und verteilte nun vermehrt 2 Minuten Strafen.

Doch der Sieg war uns nicht mehr zu nehmen und wir gewannen verdient mit 24:22.

Kompliment an die Mannschaft, die durch ihre Geschlossenheit und ihren Siegeswillen dieses Spiel für sich entscheiden konnte.

 

Es spielten:

Nadja ( im Tor mit 50% gehaltenen Bällen)

Annika 4, Veronika 5, Verena 5, Nadine 3, Lisa 1, Elaine 4, Antje 2, Lea ( mit viel Spielwitz), Svenja ( mit einem Auge für die Abpraller vom Tor) und Anna ( mit viel Mut und einer guten Abwehrleistung)

 

Zeitnehmer:

Ludwig Dryander,

 

Fotos:

Thomas Nothof

 

Betreuer:

Kai und Steffi

 

Bericht einstellen und schreiben:

Nadine und Steffi

 

Vielen Dank an die mitgereisten Fans für die Unterstützung bei dem Lokalderby

 

 

---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
Created with oQey Gallery