TBS Saarbrücken

Handballabteilung

Man hatte sich viel vorgenommen, da das Spiel in Saarbrücken mit 17:17 ausging, und wollte in Mainz noch eine Schippe drauflegen. Aber nach der langen Busfahrt, kamen die Mädels nicht so richtig in die Gänge. Mainz legte in einem temporeichen Spiel gleich 3 Tore vor, denen wir dann ständig hinterher liefen. Zu viele technische Fehler, machten die in der Abwehr erkämpften Bälle wieder zunichte. Frei erkämpfte Torwurfchancen wurden nicht genutzt bzw. von der hervorragenden Mainzer Torfrau gehalten. Die Mannschaft bemühte sich und kämpfte sich immer wieder heran, konnte aber nicht ausgleichen. So ging es nach einem zwischenzeitlichen 8:10 mit 10:17 in die Halbzeit.

Die Devise war, 1. Halbzeit abhaken und in der 2. Halbzeit eine vernünftige Leistung bringen. So schafften wir es auch bis zur 20 Minute auf ein 18:23 heranzukommen, d.h. wir führten in der 2. Halbzeit mit 2 Toren. Kompliment an die Mannschaft, die sich zu diesem Zeitpunkt nicht aufgab und um jeden Ball kämpfte. Doch technische Fehler und mangelnde Kraft in den Beinen ließen die Mainzer wieder davonziehen und mit einem 29:19 verdient gewinnen.

Es spielten: Jessica Sold (Tor), Kathrin Schröder 3, Christina Sauer 3/1, Melissa Erkel 4/4, Ale Hahn 6, Giulia Gräser 2, Noelle Heimann 1, Marie Bayer, Charly Arz , Lisa Paquet, Katharina Simowski

Add A Comment