TBS Saarbrücken

Handballabteilung

Am Wochenende startet die Handball-Saarlandliga in eine neue Saison – nach der Aufstockung erstmals mit 14 Mannschaften. Während der HSG Völklingen der Wiederaufstieg in die RPS-Oberliga geglückt ist, steigt der TV Homburg in die Saarlandliga ab.

Von Sarah Weber

Der TBS Saarbrücken belegte vergangene Saison den dritten Tabellenplatz in der Saarlandliga. In diesem Jahr will Trainer Marcus Simowski mehr erreichen. Dazu verstärkte sich der TBS mit Denis Beljan vom TV Merchweiler, Alexander Hewener von der HSG Völklingen und Tony Hennersdorf von der 2. Mannschaft von Völklingen. Neu in Team auch die TBS Nachwuchsspieler Raphael Arz (Tor) und Valentin Schaeben (Linksaußen). Aufgrund fehlender Hallenkapazitäten fand ein Großteil der Vorbereitung im Wald statt. „Das ist aber kein Nachteil, somit haben die Spieler den Kopf frei für Handball“, so Simowski. Im ersten Spiel geht es für den TBS Saarbrücken auswärts gegen den Aufsteiger TV Kirkel. Marcus Simowski hat für diese Partie einen Sieg angesetzt, dennoch hat er großen Respekt vor seinem Gegner. „Es ist immer etwas besonderes gleich zum Auftakt gegen einen Aufsteiger zu spielen. Dann ist die Euphorie groß“, erklärt der TBS-Trainer. Als stärkste Konkurrenten um die Meisterschaft sieht er die HSG DJK Nordsaar und den Oberliga-Absteiger TV Homburg, aber auch andere Teams, die für eine Überraschung gut sein können.

Quelle: Auszug SaarAmateur vom 31.08.2010

Die Neuen beim TBS:

v.l.n.r.: Trainer Marcus Simowski, Raphael Arz, Tony Hennersdorf, Denis Beljan, Alexander Hewener, Valentin Schaeben (Foto: Horst Klos)

Add A Comment