TBS Saarbrücken

Handballabteilung

Und wieder mussten wir grippegeschwächt und verletzt in Zweibrücken antreten. Also ohne Lisa (krank), Karla (verletzt), Maja (hilft in der C2 aus) und mit einer grippegeschwächten Laura und Franzi fuhren wir nach Zweibrücken. Für Lea, die heute Geburtstag hat, wollten wir 2 Punkte holen. Das Hinspiel war schon äußerst knapp über weite Teile und so sollte das Rückspiel auch werden.

Zweibrücken gelang der bessere Start und so musste der Trainer nach 5 Minuten beim Stande von 1:6 schon die grüne Karte ziehen. Klare Worte sollten zu mehr Kampf und Durchsetzungsvermögen führen. Die Abwehr stand gut, aber die einfachen Tore von 12 m konnten unsere Torfrauen zu dem Zeitpunkt noch nicht entschärfen.

Nach dem Team Time out ging ein Ruck durch die Mannschaft, Nadja im Tor konnte nun durch gutes Stellungsspiel einige Bälle halten und im Angriff wurde durch Übergänge ein um die andere Torchance herausgespielt. Wir holten auf und nach 15 Min stand es schon 9:7 für uns. Auch beim Wechsel im Tor, kam es zu keinem Einbruch und Jessica hielt viele Bälle. Lea, Maren, Soléne und Veronika standen sicher in der Abwehr und das gefürchtete Sperren – Absetzten gelang Zweibrücken nicht einmal. Nach einem 12:9 ließen wir im Angriff nochmals nach und Zweibrücken kam bis zur Halbzeit auf 12:13 heran.

In der Halbzeit wurde nochmals darauf hingewiesen, dass wir das Spiel schnell halten müssen und die einfachen Tore über Tempogegenstöße suchen sollen.

Aber auch in der 2. Hälfte gelang dies nicht richtig. Dafür konnten wir mit Laura und Svenja am Kreis über Doppelpässe einige Tore erzielen. Im Gegenzug schafften wir es nicht immer Elisa von Zweibrücken in den Griff zu bekommen und die Tore aus 12m Entfernung tun einfach weh. Aber die Abwehr kämpfte um jeden Ball, im Angriff wurden 7m herausgeholt und sicher verwandelt, trotz der großen Torfrauen von Zweibrücken. Es kam zum offenen Schlagabtausch und beim Stande von 23:23 in der letzten Minute gab es für uns einen 7m. Veronika geht langsam zum 7m Punkt. Die große Torfrau steht bei 4m, vom Tor ist nichts mehr zu sehen….Veronika holt aus….täuscht einen Wurf an und hebt den Ball dann über die Torfrau direkt unter der Latte ins Tor. Noch 20 Sek. Zu spielen …direkt zurück in die Abwehr…Angriff von Zweibrücken über Elisa …Stoppfoul von Lea….schneller Freiwurf von Zweibrücken ins Tor…der Pfiff des Unparteiischen und Wiederholung (die Werferin stand beim Wurf einen Schritt über der 9m Linie und hatte dadurch einen Vorteil beim Wurf….super erkannt!!!)….der Wiederholungswurf wird von Nadja gehalten….das Spiel ist aus und wir gewinnen glücklich aber nicht unverdient in Zweibrücken mit 24:23.

Super Mädels und bärenstarke Abwehrleistung. Geschenk für Lea gelungen.

Wir bedanken uns bei einer fairen Zweibrücker Mannschaft für das Spiel auf hohem technischen Niveau und beim Schiedsrichter für das souverän geleitete Spiel.

Es spielten: Jessica und Nadja (beide im Tor) , Laura 2 (trotz Krankheit), Franzi 3 (trotz Krankheit) , Lea 1 (aber super in der Abwehr und beim Anspielen der Mitspieler), Maren 4/1 (die Würfe im Rückraum werden immer besser), Svenja 2 ( dafür prima Anspiele und gute Abwehrleistung), Soléne 1 ( Pech beim Wurf, aber super als 3er in der Abwehr), Veronika 11/3 ( die mit den eiskalten Nerven beim 7m und super als 1 er in der Abwehr), Elaine (gut in der Abwehr, Pech beim Wurf gegen die große Torfrau), Karla und Lisa (als Unterstützung auf der Bank und Traubenzuckerverteiler)

Add A Comment