TBS Saarbrücken

Handballabteilung

In einem von beiden Seiten fair geführten Spiel behielt der TBS Saarbrücken klar die Oberhand über den TV Kirkel, siegte am Ende, auch in der Höhe verdient, mit 36:20 (23:10). Damit bleibt die Mannschaft von Trainer Christian Piller weiter ungeschlagen und geht weiterhin punktemäßig im Gleichschritt mit Tabellenführer HSG Völklingen.

Bild: Torwart Rüdiger Lydorf ein sicherer Rückhalt

Gleich zu Beginn, ging es hoch motiviert zur Sache. Mit hohem Tempo und vielen Kreuzbewegungen hielt man die Gäste in Bewegung und riss immer wieder Lücken in deren Abwehrreihe. Auch die eigene Deckung mit einem guten Rüdiger Lydorf im Tor, stand sicher, was in einige Gegenstosstore umgemünzt werden konnte. So setzte man sich schnell auf 6:2 ab. Einzig Daniel Hoos brachte die Abwehrreihe der Saarbrücker öfters in Verlegenheit und avancierte zum wichtigsten Spieler der Kirkeler. Bis zur Halbzeit wurde die Führung über 16:7 zum 23:10 ausgebaut. In der zweiten Hälfte nahmen beide Seiten das Tempo etwas heraus, fielen doch nur noch 23 Tore insgesamt. Der Turnerbund setzte sich nicht mehr viel weiter ab, was an einer schlechteren Chancenverwertung, aber auch einer Leistungssteigerung von Daniel Unbehend im Tor des TV Kirkel lag. Letztendlich stand ein sicherer 36:20 Erfolg zu Buche. Damit legt der TBS mit 6:0 Punkten und dabei nur 62 Gegentoren einen perfekten Saisonstart in der Saarlandliga hin. Nächste Woche geht es dann zum schweren Auswärtsspiel zur HF Unteren Saar ll.

Bild: Abwehrarbeit Andreas Nonnweiler

Für den TBS Saarbrücken spielten:
Rüdiger Lydorf und Florian Schröder im Tor, Luca Forchner 8/3, Kai Nonnweiler 5, Andreas Nonnweiler 5, Fabian Germann 4, Alexander Wolfram 4, David Dorscheid 3, Tony Hennersdorf 2, Christian Mühler 2, Alexander Saunus 1, Christian Seiler 1, Georg Nukradze 1 und Holger Schmidt

Add A Comment