TBS Saarbrücken

Handballabteilung

Neuer Name, alte Bekannte: Nach der Neuordnung der Spielklassen ist die RPS-Oberliga der Jugend der “Nachfolger” der Jugend-Regionalliga. In den Spielen trifft man aber auf  ”alte Bekannte” aus den Vorjahren. Im ersten Spiel der Saison ging es gleich in die “Höhle des Löwen”, zum Klassenprimus nach Mainz. Dass man gegen die Rheinland-Pfälzerinnen nicht gewinnen kann, war im Voraus allen mehr oder weniger klar. Die Devise lautete, sich so gut wie möglich zu verkaufen.

Um es gleich vorwegzunehmen: In Anbetracht des Umbruches der Mannschaften im weiblichen Leistungsbereich und der Stellung der wA in der Strategie des Vereins, ist dies aus Sicht der mitgereisten Zuschauer und des Trainerteams auch gelungen.

Die Mainzer begannen, wie aus den Vorjahren gewohnt, mit einem starken und schnellen Spiel. Nach dem 4:4 konnten unsere Mädels nicht mehr verhindern, dass die Mainzer sich absetzten. Es gelang aber immer wieder mal über den Kreis die Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Beim Spielstand von 23:15 ging es in die Pause, in der sich unsere Gegner vornahmen, nicht mehr als 8 Gegentore zuzulassen (siehe Bericht von Mainz).

Diese Rechnung hatten sie aber ohne die TBeeS gemacht. Unsere Mädels zeigten sich weiter leistungsbereit und kämpften bis zum Schluss weiter, obwohl vielen noch die Spiele von gestern in den Beinen steckten. Der Lohn: Man konnte, zumindest was das Spielergebnis betrifft, die Leistung der 1. HZ bestätigen, denn auch die zweite Halbzeit endete mit 23:15 (also mit +7).

Fazit: Den mitgereisten Fans hat das Spiel viel Spaß bereitet und dem Gegner konnte man zumindest einen kleinen Strich durch die Rechnung machen. Gegen Mainz mehr als 30 Tore zu erzielen, ist zudem in der letzten Saison nur der HSG Bensheim/Auerbach gelungen (mal sehen wie sich diese Saison entwickelt). Die Mainzer Mädels sind, wie auch einige ihrer Zuschauer, eine Klasse für sich.

Es spielten: Claudine und Jessica im Tor, Nadine, Giulia (1), Lisa ((10/2), Charly (2), Anna, Noelle (2), Ale (9/1), Christina (4/1), Melli (2/1), Marie.

Add A Comment